Der Herbst ist auch die Zeit der Einbrüche

Die Herbstmonate bieten lukrative Möglichkeiten für Einbrecher. Während diese sich das ganze Jahr über durch Wohnungseinbrüche mit Diebesgut versorgen, sind seit dem Herbstbeginn mehr Einbrüche in Häusern zu verzeichnen. Darauf weist auch dieser Artikel von Top Immobilien hin.

Einbrüche kann man verhindern

Herbstzeit ist gleich Einbruchszeit

Herbstzeit ist gleich Einbruchszeit

Die hohe Erfolgsquote gut organisierter Diebesbanden weist darauf hin, dass viele Hausbesitzer sich nicht mit ausreichenden Schutzmöglichkeiten versehen. Die Erfahrung zeigt, dass Diebesbanden meist aus dem Ausland operieren. Wenn man es ihnen schwer macht, brechen sie den Einbruchsversuch ab. Die Gefahr, entdeckt zu werden, ist zu groß. Bei den zuständigen Polizeistellen fällt früher oder später auf, dass eine bestimmte Region im Fokus solcher Banden steht. Dazu addieren sich die Kriminellen, die sich mit Beschaffungskriminalität befassen, und Einzeltäter, die nur gelegentlich einen Einbruch verüben. Sobald die Tage kürzer werden, verschaffen sich die Kriminellen Zutritt zu Ihrem Haus. Die meist benutzten Zugangswege sind

  • die Haustüre
  • die Fenster
  • die Garage
  • der Balkon
  • der Garten

Die Sicherung dieser Zugangswege ist nötig, um Einbrüche zu verhindern oder zumindest zu erschweren. Wer seinen Haustürschlüssel unter einem Blumentopf versteckt, ist selbst Schuld. Er verspielt damit übrigens auch den Versicherungsschutz. Unverschlossene Eingangstüren bedeuten leichtes Spiel für die Diebe. Beim Öffnen einer Türe sollte man Vorsicht walten lassen. Während eine Person Sie an der Türe in ein Gespräch verwickelt oder um Hilfe bitte, räumte eine andere möglicherweise in aller Ruhe Ihre Wertsachen aus. Die Skrupellosigkeit von Trickdieben sollte man nicht unterschätzen.

Vorbeugung ist die bessere Wahl

Beim Lüften bieten gekippte Fenster ideale Einstiegsmöglichkeiten. Verlassen Sie beim Stoßlüften niemals den Raum. Schließen Sie alle Fenster, wenn Sie die Wohnung verlassen. Falls Ihre Fenster innen ein Schloss haben, ziehen Sie den Schlüssel beim Verlassen des Hauses ab. Professionelle Einbrecher kundschaften im Vorfeld einer Straftat oft die Möglichkeiten für Einbruchsdelikte aus. Achten Sie auf ungewöhnliche Autokennzeichen oder neugierig wirkende Passanten, die Sie nicht kennen. Baugerüste bieten eine verführerische Möglichkeit, nachts über den Balkon einzusteigen. Falls Sie keine Rollmarkisen haben, sollten Sie nachts nicht bei geöffnetem Fenster schlafen. Es gibt keinen schrecklicheren Moment, als wenn plötzlich ein fremder Mensch neben einem steht und einen mit dem Brecheisen bedroht. Die Garage sollte immer geschlossen bleiben, sofern sie einen Zugang zum Haus bietet. Außerdem sollte der Eingang zur Garage beleuchtet werden. Geschlossene Gartentore, im Gartenhaus verstaute Leitern oder Schaufeln, eine Beleuchtung aller Zugangswege zum Haus und gute Einsehbarkeit ihres Grundstücks sind weitere Vorsichtsmaßnahmen gegen Einbrüche

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>